Donnerstag, 7. März 2013

Ein Kerzerl brennt.....

Heute ist es sechs Jahre her, wo du einfach für immer gegangen bis. Gestern besuchte ich am Faaker-See den Karnerhof, wo du sehr oft mit deinem Vater den Urlaub verbracht hast....
Leider war das Hotel im tiefen "Winterschlaf", also geschlossen. Mein Herz hat sich noch nicht dazu entschlossen, mein Gehirn aber schon lange....

Kommentare:

  1. Hallo! MIr ist bewusst, dass es eine Gratwanderung ist, auf solche Einträge zu antworten. Zunächst - mein aufrichtiges Beileid, unbekannter Weise.

    Den Verlust eines geliebten Menschen zu ertragen ist schwer. Noch schwerer ist es, wenn dieser Mensch auf so dramatische Weise aus dem Leben gegangen ist. Trotzdem sollte man versuchen nicht ewig zu trauern. Die Trauer ändert nichts. Ich glaube an ein Zwischenleben und an Wiedergeburt. Deshalb glaube ich auch, dass es eine Zeit nach dem Tod gibt, wo man den Menschen noch psychisch erreichen kann, auch wenn man es nicht direkt bemerkt und dass man ihm im Tod geben kann, was man zu seinen Lebzeiten nicht konnte, weil man nicht zu ihm durchdringen konnte, weil er in seinem Schmerz gefangen war. Das sind Kraft und Zuversicht für ein neues Leben. Man kann sich positiv auf jemanden konzentrieren, liebevoll und ihm in Gedanken sagen, dass man weiter zu ihm steht und er wird es wissen. Vielleicht können sie das nicht glauben, aber ich weiß dass es so ist. Ich wünsche ihnen Frieden tief in ihrer Seele.

    AntwortenLöschen
  2. Ach Fredy ich fühle mit Dir ich besuche oft Orte dann stehe ich dort und sehe wie wens im Kino wäre wie ich mit meiner Mama dort stehe und lache.....Aber eines ist gewiss niemals werde ich all jene die ich einst liebte niemals vergessen werde weil sie ein stück meines Herzens mitgenommen haben...

    AntwortenLöschen